„Die grundlegende menschliche Schwäche besteht darin, dass der Mensch nicht mit Sturm rechnet, wenn das Wetter schön ist”

PRÄVENTIVE KOLOSKOPIE


Screening-Koloskopie ist eine endoskopische Untersuchung, die darauf abzielt, Krebserkrankungen des Dickdarms zu einem Zeitpunkt zu erkennen, zu dem der Patient noch keine Probleme oder Symptome  aufweist.

Dies bringt weitaus zuverlässigere Untersuchungsergebnisse als TOKS. Es handelt sich um die Untersuchung mit einem Spezialgerät –  Koloskop, das durch den Enddarm in den Dickdarm eingeführt wird. Das Koloskop ist ein Gerät, das die Form eines dünnen biegbaren Schlauches hat und Bilder aus dem Verdauungstrakt auf den Monitor des Arztes übertragen kann. Dank des empfindlichen optischen Systems beobachtet Arzt auf dem Monitor ein reales Bild vom Zustand des Dickdarms und außerdem ist es ihm möglich, Gewebemuster für die weitere Bewertung zu entnehmen und er kann ebenfalls unerwünschte Polypen beseitigen, aus denen das Karzinom entsteht.

Diese Untersuchung wird bei Patienten im Falle eines positiven Tests auf eine versteckte Blutung oder bei Patienten im Alter von mehr als 55 Jahren auch ohne vorhergehende Untersuchung des Stuhls durchgeführt.

 

FÜHLEN SIE SICH VOLLKOMMEN GESUND? KOMMEN SIE ZUR VORSORGEUNTERSUCHUNG, DAMIT DAS SO BLEIBT.

 

 

KRANKHEITEN KÖNNEN VORGEBEUGT WERDEN.

 

 

DIE PRÄVENTION GEHÖRT ZU DEN EFFIZIENTESTEN MÖGLICHKEITEN, WIE DIE MODERNE MEDIZIN EINGESETZT WERDEN KANN.