Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace

KREBSVORSORGE-ZENTRUM

Das modernste Screening-Zentrum zur frühzeitigen Diagnostik von Dickdarmgeschwüren hat bei SALUBRA am 1.1.2014 im Lípa Centrum Nové Butovice seinen Betrieb aufgenommen.



Ein kolorektales Karzinom ist eine bösartige Geschwulsterkrankung des Dick- und Enddarms. Diese Geschwulst kann zu Beginn noch recht lang beseitigt und der Patient somit geheilt werden. Es handelt sich aber leider um einen Geschwulsttyp, der unbeobachtet im Verborgenen heranwächst und den Patienten lange Zeit nicht einschränkt. Dies ist auch der Grund, warum die meisten Patienten zu spät Hilfe aufsuchen.

Die Tschechen haben das traurige Primat inne: hier ist das Auftreten an Dickdarm- und Enddarmkrebs in Europa am höchsten.

Inder Tschechischen Republik ist das kolorektale Karzinom die zweithäufigste bösartige Geschwulsterkrankung und es werden immer mehr Fälle. In Tschechien erkranken ungefähr 8 Tausend Personen pro Jahr daran und an die 4 Tausend Patienten sterben jährlich an dieser Krankheit. Der Grund für diese hohe Sterberate ist der Umstand, dass 55% dieser Geschwulste erst im fortgeschrittenen Stadium entdeckt werden, wenn die Heilbarkeit bereits recht schwierig ist.

Das Dickdarmkarzinom kann anhand der Screening-Methode - im sog. Symptomstadium – erkannt werden – daher ist es bei bis zu 95% der Fälle heilbar.

Screening bedeutet eine flächendeckende Untersuchung der Bevölkerung, um heilbare Geschwulsterkrankungen in ihren Frühstadien zu entdecken, während der die Patienten noch keinerlei Symptome oder Beschwerden verspüren. Das

Screeningprogramm – kolorektales Karzinom ist ein Programm, das vom Gesundheitsministerium der Tschechischen Republik organisiert und garantiert wird. Außerdem ist es kostenlos und dessen Ziel besteht darin, Geschwulsterkrankungen in deren Frühstadien zu erkennen, in denen die Patienten noch keine Beschwerden und Symptome haben. Das Programm ist für alle Bürger der Tschechischen Republik im Alter 50+ bestimmt und es werden zwei unterschiedliche Untersuchungen durchgeführt: Test auf okkulte Blutung im Stuhl - TOKS und Primäre Screening-Koloskopie.

Die Darmspiegelung kann Ihnen somit das Leben retten, ohne sich in Zukunft einem weitaus umfangreicheren chirurgischen Eingriff unterziehen zu müssen.

Zehn Jahre ruhiger Schlaf ….

Wenn das Ergebnis der Darmspiegelung (Koloskopie) vollkommen negativ ist, d.h. im Darm ist nicht einmal ein Polyp zu finden, dann gilt eine mehr als neunzigprozentige Wahrscheinlichkeit, dass bei diesem Patienten in den nächsten zehn Jahren kein kolorektales Karzinom entsteht.